Veranstaltungen 2012

Planungen des Forums für 2012

Die diesjährigen Internationalen Woche gegen Rassismus:
Gemeinsam mit weiteren Veranstaltern ist auch das Forum wieder dabei. Studierende der FH und Schüler/innen der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule entwickeln Plakate zu den Themen „Diskriminierung, Rassismus, Rechtsextremismus“. Eine Jury trifft eine Auswahl der Plakate, die dann vom 13. – 24. März im Holstentörn vor Karstadt präsentiert werden. Weitere Ausstellungsorte sind bereits geplant. Einige der Plakate werden auch in der Öffentlichkeit – an Bushaltestellen – in Kiel zu sehen sein. Mehrere Firmen unterstützen die Aktion.

Das Projekt LiCAU der Uni Kiel plant eine Fachveranstaltung im März zum interkulturellen Dialog in Kooperation mit dem Forum. Dort soll auch über die Arbeit des Forums informiert werden.

Özlem Ünsal schlägt vor, dass sich das Forum an den Interkulturellen Wochen zum Thema „Flüchtlinge“ beteiligt. Vorschläge und Anregungen nimmt der Vorstand gern entgegen.

Das 10-jährige Bestehen des Forums in seiner heutigen Form soll in diesem Jahr gefeiert werden.siehe auch: Artikel aus der Landeszeitung

Im Jahr 2012 hat sich das Forum für Migrantinnen und Migranten an der Organisation und Durchführung vieler Veranstaltungen und Aktionen beteiligt. Auf dieser Seite finden sich kurze Informationen dazu:

  • Auftaktveranstaltung „Zum interkulturellen Dialog anregen“ am 28.03.2012 von 14.00 – 19.00 Uhr an der CAU.
    Flyer
  • Plakataktion „Diskriminierung, Rassismus, Rechtsextremismus“
    Im Hinblick auf die Internationalen Wochen gegen Rassismus, die im laufenden Jahr in der Zeit vom 12. bis zum 25. März stattfinden, haben Schülerinnen und Schüler der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule und Studierende der Fachhochschule Kiel Plakate zu dem Thema „Diskriminierung, Rassismus, Rechtsextremismus“ gefertigt. Die interessantesten Plakate wurden ausgewählt und werden nun in dem Holstentörn/Sophienhof, Sophienblatt 20, 24103 Kiel, in der Zeit vom 13. bis zum 24. März gezeigt.
    Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung, die am 13. März um 15:00 Uhr im Holstentörn stattfindet, werden die Plakate erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Bei dieser Auftaktveranstaltung wird u. a. die Kieler Stadtpräsidentin Frau Cathy Kietzer sprechen, ebenso wie Professor Bernhard Schwichtenberg. Spielen wird die Rockgruppe „The Rush“.
    Das Projekt wird organisiert und getragen von der Landeshauptstadt Kiel, hier dem Referat für Migration, dem Forum für Migrantinnen und Migranten der Landeshauptstadt Kiel, dem Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Schleswig-Holstein, dem Landesverband der Arbeiterwohlfahrt, dem Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt, der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule und der Fachhochschule Kiel sowie der hiesigen Dienststelle.
    Anbei die Einladungskarte
  • Öffentliches Hearing: Einwanderungsland Schleswig-Holstein
    am 14.03.2012 im Landeshaus
    Ein ungnädiges Schicksal oder gezielte Zuwanderung führen Menschen aus aller Welt nach Schleswig-Holstein. Nicht erst mit Blick auf die anstehenden Landtagswahlen und die künftige Landesregierung stellen sich damit Fragen: Wie soll die Flüchtlings- und Integrationspolitik künftig aussehen? Wie viel Teilhabe wird Migrantinnen und Migranten zugestanden? Unter welchen Bedingungen werden zukünftig Flüchtlinge aufgenommen und gefördert?
    In einem öffentlichen „Hearing“ wollen die Veranstaltenden und ihre Kooperationspartner ihre Sicht auf bestehende Bedarfe erläutern und daraus Forderungen an die künftige Landespolitik ableiten. Probleme aus den Bereichen soziale Versorgung, Bildung, Arbeit und Diskriminierung werden referiert, von den zuständigen Verwaltungen kommentiert und mit Abgeordneten der Parteien diskutiert. Das Hearing ist öffentlich und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, auch ihrerseits Vorschläge für die künftige Profilierung des Einwanderungslandes Schleswig-Holstein einzubringen.
    Flyer
  • Die Veranstaltung „Deutsch aus Liebe“ findet am 7. März 2012 im Metro Kino im Schlosshof statt. Sie ist eine gemeinsame Veranstaltung des AWO Landesverbandes Schleswig-Holstein e.V., des Landesverbandes der VHS Schleswig-Holstein e.V., der Türkischen Gemeinde Schleswig-Holstein e.V. und des MJGI, zu der Sie herzlich eingeladen sind.
    Der Abend beginnt mit dem 90 minütigen Dokumentarfilm „Deutsch aus Liebe“ von der Regisseurin Barbara Trottnow, der die Erlebnisse und Erfahrungen von drei Frauen aus der Türkei schildert, die einen in Deutschland lebenden türkischen Mann heiraten und zu ihm ziehen. Ausgangspunkt ist ein Sprachkurs in der Türkei, in dem sie Deutsch lernen.
    Im Anschluss wird eine Podiumsdiskussion zum Thema »Integration, Migration, Spracherwerb und Willkommenskultur« stattfinden, an der u.a. Minister Schmalfuß teilnimmt. Näheres entnehmen Sie bitte dem beigefügten Einladungsflyer

.